Photo Number 1 Photo Number 2 Photo Number 3 Photo Number 4 Photo Number 5
Photo Number 6

KORE’s-Laufnummer:

20070701 Corcelles-près-Payerne

entdeckt am:

1.Juli 2007

gemeldet am:

6.Juli 2007

Pflanzenart:

Winterweizen im Wachstum

Ort:

Zwischen Payeren und der Autobahn nach Lausanne

Entdecker:

Landwirt selbst und Militärpilot beim Anflug auf Militärflughafen Payerne (siehe Zeitungsbericht 24heures)

Grundeigentümer:

Yvan Cherbuin

Form:

Grosser Kreis mit ca.60m Durchmesser. Darin 6 noch stehende Mondsicheln.(siehe Diagramm)

entdeckt am:

Sonntag 1.Juli 2007

Einschätzung:

Vermutlich authentisch.

Besuch:

Der Kornkreis konnte noch ca. 10 Tage besucht werden.
Eintrittspreis: nach Gutdünken ins Kässeli.

Dank:

dem Landwirt für seine Geduld, Offenheit und Toleranz den sehr vielen Besuchern gegenüber.

Meinem Bruder für die sprachliche Unterstützung beim Feldbesuch im französisch-sprechenden Gebiet.

Bericht zum Kornkreis 20070701 Payerne

Erschienen in der Nacht vom Samstag 30.Juni 2007 auf Sonntag 1.Juli 2007

Medienberichte:

Aussagen des Landwirtes:

Am Samstag abend um 18h00 war definitiv noch nichts im Feld (seine Frau war um diese Zeit noch beim Feld).

Er selbst hat den KK am Sonntag den 1.Juli 2007 um ca. 16h00 entdeckt. Aber den Medien nichts sagen wollen.

Ein Militärpilot hat aber den KK beim Anflug auf den Militär-Flughafen Payerne entdeckt und sogleich den Medien gemeldet.

Mit einem Privatflugzeug überflog der Pilot später den KK um ihn zu fotografieren.

Aus der Sicht KORE’s

Der Kornkreis wurde uns leider erst 5 Tage nach dessen Entdeckung gemeldet. Wie ich am Samstag bei meiner Erstbegehung feststellen konnte (musste), ist unsere Homepage und Anlaufstelle für Kornkreismeldungen im Welschland noch kaum bekannt.

Wir waren von der Offenheit und Auskunftsbereitschaft des Landwirtes Yvan Cherbuin positiv überrascht. Die sehr vielen Besucher und die Radio- und Fernsehjournalisten, die er in den letzten Tagen über sich ergehen lassen musste, haben seinen Humor nicht geschmälert.

Trotzdem ist er froh, wenn der nächste Kreis nicht bei ihm, sondern beim Nachbarn auftaucht!

Der Boden und die Pflanzen haben natürlich unter den sehr vielen Besucherfüssen gelitten. Das Korn ist sozusagen gedrescht worden. Dem Landwrit entstand dadurch ein Schaden von ca. 1000.-CHF, den er durch den Eintritt wettzumachen versucht.

Trotzdem ist noch sichtbar, dass die geometrische Form sehr präzise war.

Die Mondsicheln endeten z.T. in einem einzigen Halm.

In der Schweiz sind bisher nur wenige Kornkreise dieser Grösse und Komplexität aufgetaucht. Ähnliche Figuren kennt man aus England, wo Mondsichel ein häuffig anzutreffendes Element waren.

Dies ist der erste, uns gemeldete Kornkreis in der französich-sprechenden Schweiz. Nun hoffen wir, dass uns weitere Kornkreise aus dem Welschland früher gemeldet werden können.

Für weitere Informationen besuchen sie die homepage von 24heures und geben im Suchfeld: Mot-clé den Begriff „crop circles“ (mit Leerschlag ) ein.

http://www.24heures.ch

Für KORE’s, 7.7.2007 Thomas Peterlunger

Created with Web Album Generator